zur Startseite
6

Zeitreise Strom - Das deutsche Elektrizitätsmuseum

Wie wählte man eigentlich mit einem Telefon ohne Tasten? Wer oder was ist Ohm? Was ist eine Föhnraupe? Sind Elektroautos ein ganz neues Thema? Kann man Blitze einfangen und ausstellen? Und wie kommt der Strom in die Steckdose? Das sind die Fragen, die man sich vielleicht stellt, wenn man anfängt, über etwas so Alltägliches wie Strom nachzudenken. Die Geschichte dazu erzählt die „Zeitreise Strom“ im Umspannwerk Recklinghausen. Sie führt vorbei an alten Maschinen, einer 100jährigen Straßenbahn und historischen Elektroautos ins Schaudepot, das Einblicke in die Sammlung gibt. Aber: Elektrizität ist kein rein historisches Thema. Weil unser Alltag auch morgen ohne Elektrizität nicht denkbar ist, wirft das Museum einen Blick in die Zukunft. Sind die Stromnetze von morgen sichtbar? Wie macht man Strom aus Wind und Sonne und reicht der für alle? Fahren wir morgen überhaupt noch Auto und wenn ja, fahren wir selbst oder machen das Roboter für uns? Mit Hilfe von historischen Objekten und solchen mit Zukunftspotential geben wir auch hier Antworten, werfen aber auch neue Fragen auf. Und das Beste daran ist, dass man Vieles einfach anfassen und ausprobieren kann. Kommt vorbei und geht mit auf die Zeitreise! Auf 1800qm Ausstellungsfläche in vier Gebäuden warten nicht nur riesige Plasmakugel, alte Wählscheibentelefone und frühe Videospiele darauf, entdeckt zu werden.

Kontakt

Zeitreise Strom - Das deutsche Elektrizitätsmuseum
Uferstraße 2-4
D-45663 Recklinghausen

Telefon: +49 2361/984-22-16 oder -17
Fax: +49 2361/984-2215
E-Mail: info@umspannwerk-recklinghausen.de

 

Öffnungszeiten:
Montag – Samstag 10-17 Uhr
Sonntag 10-18 Uhr
Schließtage 2022: 1.1. / 15.4. / 26.6. / 31.10. / 1.11. / 19.12.-31.12.

Eintrittspreise:
Vollzahler 7,00€
Gäste mit Ermäßigungsberechtigung 5,00€
Kleingruppe (/max.2 Erwachsen/3Kinder) 21,50€
Gruppen ab 10 Personen 5,00€
Bewertungschronik

Zeitreise Strom - Das deutsche Elektrizitätsmuseum bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Zeitreise Strom - Das deutsche Elektrizitätsmuseum

3 Ausstellung

Das Museum

Strom Erleben

Als die Vereinigten Elektrizitätswerke Westfalen im Februar 1928 das Umspannwerk Recklinghausen in Betrieb nahmen, ahnte niemand, dass dies einmal der Standort einer ungewöhnlichen Kombination aus Industriedenkmal, moderner Betriebsstätte und einem Museum sein sollte.

Direkt an der Herner Stadtgrenze an Emscher und Rhein-Herne-Kanal gelegen, umfasste die Anlage damals fünf Gebäude: ein 110.000-Volt- und ein 10.000-Volt-Schalthaus, eine Leitwarte, ein Wohnhaus für die Mitarbeiter sowie ein Trafohaus.

Nach diversen Umbauten in den folgenden Jahrzehnten wurde das Umspannwerk schließlich, zwischen 1991 und 1994, im Rahmen eines Projektes der Internationalen Bauausstellung Emscherpark denkmalgerecht restauriert und technisch modernisiert.

Seit Oktober 2021 nimmt die „Zeitreise Strom“ - das Deutsche Elektrizitätsmuseum (bis dahin hießen wir "Museum Strom und Leben") seine Besucher auf 1.800 qm Ausstellungsfläche mit auf eine Zeitreise durch die Geschichte der Elektrifizierung.

Eine Besonderheit unseres Hauses sind seine vielen anfassbaren Objekte. Die Spanne reicht von den größten Plasmakugeln Europas über die begehbare Straßenbahn bis hin zu alten Haushaltsgeräten und den schon „historischen“ Videospielen „Ping“ und „Tetris“. Sie und viele weitere kleine und große Objekte mehr laden zum Ausprobieren, Staunen und Verweilen ein.

Unsere Sammlung

Das Sammeln bildet neben der Bewahrung, Ausstellung und Erforschung der dinglichen Hinterlassenschaften des Menschen die vierte Aufgabe historischer Museen. In der Regel kann nur ein kleiner Teil des Sammlungsbestandes in den Dauerausstellungen präsentiert werden. Die meisten Objekte schlummern in den Depots und sind allenfalls bei Sonderausstellungen zu sehen.

Der Aufbau einer Sammlung folgt konzeptionellen Vorgaben. So sammelt das Museum Strom und Leben schwerpunktmäßig Objekte aus dem Bereich der Anwendung von Elektrizität im privaten, häuslichen Leben. Bei der Übernahme von Objekten in den Sammlungsbestand ist die Frage einer möglichen späteren Präsentation ein wichtiges, aber nicht allein entscheidendes Kriterium. Ausschlaggebend kann auch die Bedeutung eines Objektes für die Forschung sein.

Das Museum bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Das Museum

Familienprogramm

Der Tag des offenen Denkmals® 2022

Denkmale sind Zeugen vergangener Geschichten ihrer Bewohner und Erbauer. Ihre Bausubstanz steckt voller Beweismittel. Historische Narben, Ergänzungen und Weiterentwicklungen erzählen viel über ein Bauwerk und seine Bewohner. Der Tag des offenen Denkmals 2022 geht der Frage nach, welche Erkenntnisse und Beweise sich durch die Begutachtung der originalen Denkmalsubstanz gewinnen lassen. Welche Spuren hat menschliches Handeln über die Jahrhunderte hinweg und viele Zeitschichten hindurch hinterlassen? Unter dem Motto „KulturSpur. Ein Fall für den Denkmalschutz“ lädt der Tag des offenen Denkmals dazu ein, Geschichte und Geschichten am Denkmal zu ermitteln.

Der Tag des offenen Denkmals® 2022 bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Der Tag des offenen Denkmals® 2022

Comedy

Helmuts Comedy Club

Wenn Helmut Sanftenschneider zum Comedy Club einläd, ist gute Unterhaltung garantiert.

Helmuts Comedy Club bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Helmuts Comedy Club

6

Zeitreise Strom - Das deutsche Elektrizitätsmuseum

Wie wählte man eigentlich mit einem Telefon ohne Tasten? Wer oder was ist Ohm? Was ist eine Föhnraupe? Sind Elektroautos ein ganz neues Thema? Kann man Blitze einfangen und ausstellen? Und wie kommt der Strom in die Steckdose? Das sind die Fragen, die man sich vielleicht stellt, wenn man anfängt, über etwas so Alltägliches wie Strom nachzudenken. Die Geschichte dazu erzählt die „Zeitreise Strom“ im Umspannwerk Recklinghausen. Sie führt vorbei an alten Maschinen, einer 100jährigen Straßenbahn und historischen Elektroautos ins Schaudepot, das Einblicke in die Sammlung gibt. Aber: Elektrizität ist kein rein historisches Thema. Weil unser Alltag auch morgen ohne Elektrizität nicht denkbar ist, wirft das Museum einen Blick in die Zukunft. Sind die Stromnetze von morgen sichtbar? Wie macht man Strom aus Wind und Sonne und reicht der für alle? Fahren wir morgen überhaupt noch Auto und wenn ja, fahren wir selbst oder machen das Roboter für uns? Mit Hilfe von historischen Objekten und solchen mit Zukunftspotential geben wir auch hier Antworten, werfen aber auch neue Fragen auf. Und das Beste daran ist, dass man Vieles einfach anfassen und ausprobieren kann. Kommt vorbei und geht mit auf die Zeitreise! Auf 1800qm Ausstellungsfläche in vier Gebäuden warten nicht nur riesige Plasmakugel, alte Wählscheibentelefone und frühe Videospiele darauf, entdeckt zu werden. Öffnungszeiten:
Montag – Samstag 10-17 Uhr
Sonntag 10-18 Uhr
Schließtage 2022: 1.1. / 15.4. / 26.6. / 31.10. / 1.11. / 19.12.-31.12.

Eintrittspreise:
Vollzahler 7,00€
Gäste mit Ermäßigungsberechtigung 5,00€
Kleingruppe (/max.2 Erwachsen/3Kinder) 21,50€
Gruppen ab 10 Personen 5,00€

Zeitreise Strom - Das deutsche Elektrizitätsmuseum bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Zeitreise Strom - Das deutsche Elektrizitätsmuseum

Ausstellungen / Museum Folkwang Museum Essen Essen, Museumsplatz 1
Ausstellungen / Museum LWL Industrimuseum Zeche Zollern Dortmund, Grubenweg 5
Ausstellungen / Museum Kunstmuseum Bochum Bochum, Kortumstraße 147
Ereignisse / Tanz Tanztheater Wuppertal Pina Bausch Wuppertal, Kurt-Drees-Straße 4
Ausstellungen / Museum Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr Mülheim an der Ruhr, Synagogenplatz 1
Ausstellungen / Museum Neanderthal Museum Mettmann, Talstraße 300
Ausstellungen / Museum Ruhr Museum UNESCO-Welterbe Zollverein Essen, Gelsenkirchener Str. 181
Ausstellungen / Ausstellung Künstlerhaus Dortmund Dortmund, Sunderweg 1
Ausstellungen / Museum Lehmbruck Museum Duisburg Duisburg, Friedrich-Wilhelm-Straße 40
Ausstellungen / Museum Museum DKM Duisburg Duisburg, Güntherstr. 13-15
Ausstellungen / Museum Museum Ostwall im Dortmunder U Dortmund, Leonie-Reygers-Terrasse 2
Ausstellungen / Ausstellung Galerie im Drübbelken Recklinghausen, Münsterstr. 5

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.