zur Startseite
8

Nordwestdeutsche Philharmonie

Unverzichtbarer Bestandteil des Konzertlebens in Ostwestfalen-Lippe und attraktiver Kulturbotschafter der Region über die Grenzen Europas hinaus – diesen beiden Ansprüchen wird die Nordwestdeutsche Philharmonie in vorbildlicher Weise gerecht.

Die Liste prominenter Solisten und Dirigenten ist lang und kennzeichnet die Bedeutung und hohe Qualität des Landesorchesters Nordrhein-Westfalen.

Auch die großen Stars der Oper wie Anna Netrebko, Jonas Kaufmann, Renée Fleming, Jose Cura, Placido Domingo, Montserrat Caballé und Luciano Pavarotti sind bei ihren bundesweiten Auftritten von den 78 Musikerinnen und Musikern aus der Stadt Herford begleitet worden.

So hat sich das Orchester seit seiner Gründung vor 60 Jahren eine hervorragende Reputation in der Fachwelt und beim Publikum erarbeitet und braucht den Vergleich mit Klangkörpern aus deutschen Metropolen nicht zu scheuen. Besonders die Jahre unter der künstlerischen Leitung des jungen lettischen Dirigenten Andris Nelsons gaben dem Orchester neue Impulse und bescherten dem Publikum begeisternde und nachhaltige Konzerterlebnisse.

1950 zunächst als Städtebundorchester in Nordrhein-Westfalen gegründet, gibt die Nordwestdeutsche Philharmonie heute den größten Teil der jährlich 120 Konzerte im bevölkerungsreichsten Bundesland Deutschlands. Erfolgreiche Tourneen führen die Nordwestdeutsche Philharmonie regelmäßig ins benachbarte europäische Ausland. Neben Dänemark, Österreich, Holland, Italien, Frankreich und Spanien sorgte das Orchester auch in Japan und den USA schon für volle Konzertsäle.

Mehr als 200 Schallplatten- und CD-Einspielungen sowie zahllose Rundfunkproduktionen dokumentieren die ungemeine Bandbreite und Brillanz des Orchesterspiels.
Einen besonderen Schwerpunkt ihrer Tätigkeit setzt die NWD im Bereich der musikalischen Bildung und Erziehung. Ein umfangreiches schul- und konzertpädagogisches Programm erreicht jährlich etwa 15.000 Kinder und Jugendliche.

Kontakt

Nordwestdeutsche Philharmonie
Stiftbergstraße 2
D-32049 Herford

Telefon: +49 (0)5221-98380
Fax: +49 (0)5221-983821
E-Mail: info@nwd-philharmonie.de

Bewertungschronik

Nordwestdeutsche Philharmonie bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Nordwestdeutsche Philharmonie

© K. Kikkas
Konzert

Abonnementkonzert - Simon Höfele / Andrew Gourlay

Nordwestdeutsche Philharmonie
Simon Höfele, Trompete
Andrew Gourlay, Leitung


Gioacchino Rossini: Wilhelm Tell: Ouvertüre
Johann Nepumuk Hummel: Trompetenkonzert E-Dur
Anton Bruckner: Sinfonie Nr. 6 A-Dur

Der 26-jährige Simon Höfele ist aktueller Preisträger des wichtigsten deutschen Klassikpreises OPUS KLASSIK 2020 und hat sich in kurzer Zeit international als einer der erfolgreichsten Trompeter der jungen Generation etabliert. Als Solist spielte er bereits mit dem Royal Concertgebouw Orchestra, BBC Philharmonic, Shanghai Philharmonic, Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Konzerthausorchester Berlin, SWR Symphonieorchester, der NDR Radiophilharmonie, Beethoven Orchester Bonn, dem Orchestre de Chambre de Lausanne, u.a., sowie in der Tonhalle Zürich, im Konzerthaus Wien, Concertgebouw Amsterdam, der Gulbenkian Foundation Lisbon, beim Grafenegg Festival u.a. Mittlerweile unterrichtet er auch selbst, als “Visiting artist” des Royal Birmingham Conservatoire sowie bei verschiedenen Meisterkursen.

Der in Jamaika geborene britische Dirigent Andrew Gourlay mit russischen Vorfahren wuchs auf den Bahamas, den Philippinen, Japan und Großbritannien auf. Er studierte Dirigieren am Royal College of Music, wo er Bruckner-Symphonien für Bernard Haitink und Mozart-Symphonien für Sir Roger Norrington einstudierte. 2010 wurde er zum Assistenzdirigenten von Sir Mark Elder und dem Hallé Orchestra ernannt. 2015 übernahm Gourlay die Position des Musikdirektors des Orquesta Sinfónica de Castilla y León, seit 2014 ist er dessen Erster Gastdirigent. Bisher gehören zu den Highlights seiner Karriere das Dirigieren des Philharmonia, der BBC-Orchester, des London Philharmonic, Opera North, Melbourne Symphony, Antwerp Symphony, Orquesta Sinfónica de Chile und London Sinfonietta bei den BBC Proms.

Abonnementkonzert - Simon Höfele / Andrew Gourlay bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Abonnementkonzert - Simon Höfele / Andrew Gourlay

© J. Ligtvoet
Konzert

Weihnachtskonzert

Nordwestdeutsche Philharmonie
Sander Teepen, Leitung
Jonas Aumiller, Klavier
Joy Wielkens, Schauspielerin
Tonje Langeveld, Regie


Frédéric Chopin: Klavierkonzert Nr. 1 e-Moll op. 11
Peter Tschaikowsky: Schwanensee: Ausschnitte

Sander Teepen wurde 1981 in Deurne (Niederlande) in eine Musikerfamilie hineingeboren. Er begann im Alter von 8 Jahren Oboe zu spielen und studierte am Fontys Konservatorium bei Herman Vincken. Danach besuchte er Dirigierunterricht bei Jan Stulen, Otto Tausk, Jac van Steen und anderen. Anschließend nahm er an Meisterkursen bei Jorma Panula, Paavo Järvi, Neeme Järvi und Leonid Grin teil. Von 2018 bis 2022 arbeitete Sander als Assistenzdirigent beim Netherlands Radio Philharmonic Orchestra. Seit 2020 ist er mit dem Codarts Conservatory Rotterdam in der Abteilung für Orchesterleitung verbunden.

Jonas Aumiller wurde 1998 in München geboren und begann mit sieben Jahren, Klavier zu spielen. Er studierte am Conservatorio F. A. Bonporti im italienischen Trento sowie an der Juilliard School in New York. Aktuell studiert er am Cleveland Institute of Music bei Sergey Babayan. Zuletzt wurde er bei der Premio Roberto Melini Piano Competition in Baselga di Pinè, bei der PianoTalents Piano Competition in Mailand und beim Schumann Junior Wettbewerb in Zwickau mit ersten Preisen ausgezeichnet, außerdem wurde er beim Ettlinger Klavierwettbewerb 2018 prämiert. Als Solist trat Aumiller bereits beim Schleswig-Holstein Musik Festival, beim Summit Music Festival in New York und im Schloss Bellevue für den damaligen Bundespräsidenten Joachim Gauck auf.

Weihnachtskonzert bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Weihnachtskonzert

© I. E. Horvat
Konzert

Silvesterkonzert - "I feel pretty"

Beschwingte Melodien zum Neuen Jahr

Nordwestdeutsche Philharmonie
Markus Huber, Leitung
Viktorija Ɖurđek, Sopran


Viktorija Đurđek wurde 1991 in Zagreb geboren. Da hat sie auch die erste Gesangsausbildung und Erfahrungen erhielt. Nach ihrem Studium an der Musikakademie in Pula und an der Musikakademie in Zagreb hat sie das letzte Studienjahr an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart besucht. In dieser Zeit studierte Đurđek Lied bei Cornelis Witthoefft und Gesangstechnik bei Frederique Friess. Sie besuchte Gesangstechnikseminare bei Ulrike Hofbauer und Claudia Visca sowie Liedseminare bei Cornelis Witthoefft und Gerhard Zeller. Nach ihrem Abschluss sang sie am Kroatischen Nationaltheater die Frasquita (»Carmen«) und die Königin der Nacht (»Die Zauberflöte«).

Als Solist des Tölzer Knabenchores arbeitete der in München geborene Markus Huber schon in früher Jugend mit Musikerpersönlichkeiten wie Herbert von Karajan, James Levine, Wolfgang Sawallisch und Nicolaus Harnoncourt. Sein Musikstudium absolvierte er an den Hochschulen in München und Wien, wo u.a. Leopold Hager (Dirigieren) und Karl-Hermann Mrongovius (Klavier) zu seinen Lehrern gehörten. Seine Dirigentenkarriere begann Markus Huber 1996 als Solorepetitor mit Dirigierverpflichtung am Landestheater Detmold. 2003 wurde Markus Huber Chefdirigent des Leipziger Symphonieorchesters und von 2008 bis 2019 war er Generalmusikdirektor des Theaters Pforzheim. Seit 2019 ist Markus Huber Chefdirigent der Thüringen Philharmonie Gotha Eisenach.

Silvesterkonzert - "I feel pretty" bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Silvesterkonzert - "I feel pretty"

Konzert

Neujahrskonzert - "I feel pretty"

Beschwingte Melodien zum Neuen Jahr

Nordwestdeutsche Philharmonie
Markus Huber, Leitung
Viktorija Ɖurđek, Sopran


Viktorija Đurđek wurde 1991 in Zagreb geboren. Da hat sie auch die erste Gesangsausbildung und Erfahrungen erhielt. Nach ihrem Studium an der Musikakademie in Pula und an der Musikakademie in Zagreb hat sie das letzte Studienjahr an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart besucht. In dieser Zeit studierte Đurđek Lied bei Cornelis Witthoefft und Gesangstechnik bei Frederique Friess. Sie besuchte Gesangstechnikseminare bei Ulrike Hofbauer und Claudia Visca sowie Liedseminare bei Cornelis Witthoefft und Gerhard Zeller. Nach ihrem Abschluss sang sie am Kroatischen Nationaltheater die Frasquita (»Carmen«) und die Königin der Nacht (»Die Zauberflöte«).

Als Solist des Tölzer Knabenchores arbeitete der in München geborene Markus Huber schon in früher Jugend mit Musikerpersönlichkeiten wie Herbert von Karajan, James Levine, Wolfgang Sawallisch und Nicolaus Harnoncourt. Sein Musikstudium absolvierte er an den Hochschulen in München und Wien, wo u.a. Leopold Hager (Dirigieren) und Karl-Hermann Mrongovius (Klavier) zu seinen Lehrern gehörten. Seine Dirigentenkarriere begann Markus Huber 1996 als Solorepetitor mit Dirigierverpflichtung am Landestheater Detmold. 2003 wurde Markus Huber Chefdirigent des Leipziger Symphonieorchesters und von 2008 bis 2019 war er Generalmusikdirektor des Theaters Pforzheim. Seit 2019 ist Markus Huber Chefdirigent der Thüringen Philharmonie Gotha Eisenach.

Neujahrskonzert - "I feel pretty" bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Neujahrskonzert - "I feel pretty"

© L. Thiesbrummel
Konzert

Abonnementkonzert - Jonathon Heyward

Nordwestdeutsche Philharmonie
Jonathon Heyward, Leitung
Yeol-Eum Son, Klavier oder
Thorsten Johanns, Klarinette


Programmauswahl aus:
Heinz Röttger: Humoreske für Orchester
Sergej Prokofjew: Klavierkonzert Nr. 2 g-Moll op. 16
Wolfgang Amadeus Mozart: Klarinettenkonzert A-Dur KV 622
Dmitri Schostakowitsch: Sinfonie Nr. 1 f-Moll op. 10

Yeol Eum tritt weltweit als Rezitalist und Solist mit auf und als begeisterter Kammermusiker wurde sie 2018 zum künstlerischen Musikdirektor in PyeongChang ernannt. Gelobt für ihr vielseitiges und reiches Konzertrepertoire, das von Bach, All-Mozart, früher deutscher und russischer Romantik bis hin zu Gershwin, Szymanowski und Ligeti reicht, hat Yeol Eum als Solistin mit großen Ensembles wie New York Philharmonic, Mariinsky Theatre Orchestra, Czech Philharmonic, Konzerthausorchester Berlin, Dresdner Philharmoniker, CBSO, Orchestre Philharmonique de Radio France, KBS Symphony Orchestra und vielen anderen zusammengearbeitet. Zu den Highlights der Saison 22/23 gehören Debüts mit dem BBC National Orchestra of Wales, dem Scottish Chamber Orchestra, der Finnish Radio Symphony und der NDR Radiophilharmonie Hannover.

Der Klarinettist Thorsten Johanns ist als Solist, Orchester- und Kammermusiker sowie als Lehrer gleichermaßen geschätzt und international gefragt. Bereits im Alter von 22 Jahren erhielt er 1998 sein erstes festes Engagement als stellvertretender Soloklarinettist bei den Essener Philharmonikern, drei Jahre später wurde er Soloklarinettist im WDR-Sinfonieorchester Köln. Als erster und bis heute einziger deutsche Klarinettist wurde Thorsten Johanns persönlich vom Chefdirigenten Alan Gilbert wiederholt nach New York eingeladen, um dort als Solo-Klarinettist mit dem New York Philharmonic Orchestra zu spielen. Weitere, regelmäßige Gastengagements führten ihn zu den Berliner Philharmonikern, dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, den Münchner Philharmonikern und vielen anderen.

Der Amerikaner ist seit Beginn des Jahres 2021 Chefdirigent der Nordwestdeutschen Philharmonie und wird diese Position zunächst bis zum Jahr 2024 bekleiden. Der von den UK Critics´Circles Music Awards 2020/21 mit dem „Young Talent Award“ ausgezeichnete Dirigent, der Gewinner des „Young Talent Award“ des Internationalen Dirigentenwettbewerbs 2015 in Besançon und vielen anderen hat seine musikalische Reise als Cellist und Kammermusiker begonnen. Nach dem Studium am Bostoner Konservatorium hat er im Fach Dirigieren an der Royal Academy of Music in London studiert. Zu seinen aktuellen Engagements gehören das Debüt beim Baltimore Symphony Orchestra, Konzerte mit dem London Symphony Orchestra, Los Angeles Philharmonic, dem BBC National Orchestra of Wales, der Staatskapelle Halle und Osaka Symphony. Als weitere Höhepunkte sind die Engagements mit den Sinfonikern in St. Petersburg und Prag oder die Weltpremiere von Giorgio Battistellis neuer Oper „Wake“ mit der Birmingham Opera Company zu nennen.

Abonnementkonzert - Jonathon Heyward bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Abonnementkonzert - Jonathon Heyward

Online

Carmen - die schönste Kuh aus Spanien

Konzert für Junge Leute – DIGITAL

Musik von Georges Bizet

Hektik in Sevilla. Ein deutsches Fernsehteam hat sich angekündigt, um eine große Show zu produzieren. Tapas, Toreros und spanische Tänze sind gefragt. Carmen, die schönste Kuh aus dem Stall von Bauer José, freut sich auf eine Hauptrolle in der Show. Doch als Carmen erfährt, dass sie nur als schnöde Dekoration dienen soll, sieht Carmen rot ……..

Nordwestdeutsche Philharmonie
Clemens Mohr, Leitung
Konzept und Moderation: Barbara Overbeck
Illustrationen: Maria Luchterhandt (Friedrichs-Gymnasium Herford)
Die Kuh Carmen: Sara-Leonie Hofmann (Max-Planck-Gymnasium Bielefeld)

Freut Euch auf die mitreißende Musik von Georges Bizet und auf eine witzige, abgedrehte Geschichte, in der nicht alles spanisch ist, was Euch spanisch vorkommt!

Carmen - die schönste Kuh aus Spanien bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Carmen - die schönste Kuh aus Spanien

Familienkonzert

Peter und der Wolf als Videoprojekt

Ein musikalisches Märchen von Sergej Prokofjew
Konzert für Kinder

Dieses Programm richtet sich an Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Grundschulklassen.

SCHULKONZERTE IN ZEITEN DER PANDEMIE?
»Peter und der Wolf« wird ein Videoprojekt!
Schulischer Musikunterricht wird durch die derzeitigen Pandemiebeschränkungen in der gewohnten Vielfalt und Breite erschwert.
Als Kulturinstitution sind wir davon überzeugt, dass es besonders jetzt gilt, die Perspektiven für musische Bildung lebendig zu erhalten. Daher möchten wir Sie – auch mit diesem Angebot – dazu ermutigen, der Musik weiterhin ihren Platz im Unterricht zu gewähren.

PETER UND DER WOLF
Ein musikalisches Märchen von Sergej Prokofjew
Johannes Hofmann und Marion Thauern, Moderation; Julian Wolf, Leitung

Wer hat denn hier Angst vor Wölfen?
Eines Morgens öffnet Peter die Gartentür und traut seinen Augen nicht: Streitende Tiere, ein besorgter Großvater und eine umherschleichende Katze halten ihn ziemlich auf Trab. Und dann ist auch noch der gefährliche Wolf im Anmarsch …
Freuen wir uns auf ein Konzert, in dem sich sogar die Instrumente „streiten“, und unser Held Peter klug und unbeirrbar sein Ziel verfolgt.

Die Konzertreihe »Peter und der Wolf« wird DIGITAL!
Durch die Schulschließungen und die Coronaschutzverordung des Landes NRW können die Kinder leider in diesem Jahr nicht zu uns in den Konzertsaal kommen.
Daher kommen wir Digital zu Ihnen in die Schule!

Erleben Sie das Konzert mit Prokofjews Peter und der Wolf als Videoprojekt gemeinsam mit Ihren Schüler*innen in der Schule. Die Vorbereitungen dafür laufen auf Hochtouren, das Orchester spielt sich warm und wir alle freuen uns darauf, die Kindern im Ihrer Schule zumindest auf diesem Weg zu treffen.

Ab dem 22. Februar wird das Projekt im Theatre Gütersloh aufgezeichnet, und voraussichtlich Anfang März wird das Videoprojekt fertig produziert sein und Ihnen und Ihren Schülern zur Verfügung stehen.

Wenn Sie und Ihre Schule Interesse an diesem Projekt haben, nehmen Sie gern Kontakt zu unserem Musikvermittler Johannes Hofmann auf.

Peter und der Wolf als Videoprojekt bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Peter und der Wolf als Videoprojekt

Online

Videos und Streams

Streams und Videos der Nordwestdeutschen Philharmonie.

www.nwd-philharmonie.de/category/streams-und-videos

Videos und Streams bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Videos und Streams

Kinderprogramm

XPLORE@NWD
die NWD macht Schule

Für Kinder und Junge Leute

Die Nordwestdeutsche Philharmonie als Landesorchester Nordrhein-Westfalen für die Region Ostwestfalen-Lippe plant :

- Konzerte für Kinder und Junge Leute
- Proben mit den Profis
- Musiker kommen in die Schule

XPLORE@NWD die NWD macht Schule bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte XPLORE@NWD die NWD macht Schule

8

Nordwestdeutsche Philharmonie

Unverzichtbarer Bestandteil des Konzertlebens in Ostwestfalen-Lippe und attraktiver Kulturbotschafter der Region über die Grenzen Europas hinaus – diesen beiden Ansprüchen wird die Nordwestdeutsche Philharmonie in vorbildlicher Weise gerecht.

Die Liste prominenter Solisten und Dirigenten ist lang und kennzeichnet die Bedeutung und hohe Qualität des Landesorchesters Nordrhein-Westfalen.

Auch die großen Stars der Oper wie Anna Netrebko, Jonas Kaufmann, Renée Fleming, Jose Cura, Placido Domingo, Montserrat Caballé und Luciano Pavarotti sind bei ihren bundesweiten Auftritten von den 78 Musikerinnen und Musikern aus der Stadt Herford begleitet worden.

So hat sich das Orchester seit seiner Gründung vor 60 Jahren eine hervorragende Reputation in der Fachwelt und beim Publikum erarbeitet und braucht den Vergleich mit Klangkörpern aus deutschen Metropolen nicht zu scheuen. Besonders die Jahre unter der künstlerischen Leitung des jungen lettischen Dirigenten Andris Nelsons gaben dem Orchester neue Impulse und bescherten dem Publikum begeisternde und nachhaltige Konzerterlebnisse.

1950 zunächst als Städtebundorchester in Nordrhein-Westfalen gegründet, gibt die Nordwestdeutsche Philharmonie heute den größten Teil der jährlich 120 Konzerte im bevölkerungsreichsten Bundesland Deutschlands. Erfolgreiche Tourneen führen die Nordwestdeutsche Philharmonie regelmäßig ins benachbarte europäische Ausland. Neben Dänemark, Österreich, Holland, Italien, Frankreich und Spanien sorgte das Orchester auch in Japan und den USA schon für volle Konzertsäle.

Mehr als 200 Schallplatten- und CD-Einspielungen sowie zahllose Rundfunkproduktionen dokumentieren die ungemeine Bandbreite und Brillanz des Orchesterspiels.
Einen besonderen Schwerpunkt ihrer Tätigkeit setzt die NWD im Bereich der musikalischen Bildung und Erziehung. Ein umfangreiches schul- und konzertpädagogisches Programm erreicht jährlich etwa 15.000 Kinder und Jugendliche.

Nordwestdeutsche Philharmonie bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Nordwestdeutsche Philharmonie

Konzerte / Konzert Sinfonieorchester Münster Münster, Neubrückenstraße 63
Konzerte / Konzert Bielefelder Philharmoniker Bielefeld, Brunnenstraße 3-9
Konzerte / Konzert Rudolf-Oetker-Halle Konzerthalle Bielefeld Bielefeld, Brunnenstr. 3-9
Konzerte / Konzert Westfälische Kammerphilharmonie Gütersloh, Kurfürstenstraße 7

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.