zur Startseite
16

TANZTHEATER WUPPERTAL PINA BAUSCH

36 Jahre lang war Pina Bausch das künstlerische Zentrum des Tanztheaters Wuppertal. Zwischen 1973 und 2009 sind unter ihrer Leitung insgesamt 44 Stücke entstanden, mit denen die Choreografin – in enger Zusammenarbeit mit ihren künstlerischen Mitarbeiter*innen – Tanzgeschichte geschrieben hat. In ihrem ‚Tanztheater’ war alles anders als im klassischen Ballett: von Beginn an zeigten sich die Tänzer*innen als charaktervolle Individuen, die ihre Geschichten tanzend, singend, sprechend, mitunter auch lachend und weinend preisgaben. Mit spielerisch aufeinander folgenden, unzählige Assoziationen hervorrufenden Einzelszenen nähern sich die Stücke kontrast- und variationsreich dem jeweiligen Thema, wobei zwischenmenschliche Beziehungen und die Auseinandersetzung der Geschlechter immer wieder eine große Rolle spielen. Was als Revolution in Wuppertal begann die Entwicklung der Theaterkunst sowie des klassischen und modernen Tanzes nachhaltig geprägt und das künstlerische Schaffen einer ganzen Generation von Künstlern beeinflusst.

Nach Pina Bauschs Tod im Jahr 2009 leben ihre Stücke in den Tänzer*innen des Tanztheaters weiter. Fast zwei Drittel des international besetzten Ensembles hat noch mit Pina Bausch selbst Stücke kreiert. Das Oeuvre Bauschs nicht nur weiter zu bewahren sondern auch weiter zu entwickeln gilt als eine der Kernaufgaben des Ensembles, das im Rahmen einer Neuausrichtung 2018 erstmalig abendfüllende neue Stücke mit transdisziplinär arbeitenden Künstlern entwickelte.

Kontakt

TANZTHEATER WUPPERTAL PINA BAUSCH
im Opernhaus Wuppertal
Kurt-Drees-Straße 4
D-42283 Wuppertal


 

Kontakt:
TANZTHEATER WUPPERTAL PINA BAUSCH GmbH
Postfach 2018 13
D-42218 Wuppertal

Tel:+49 (0)202 563 42 53
Email: info@pina-bausch.de

Tickets für Gastspiele des Tanztheaters können nur direkt bei den Gastspielhäusern erworben werden.
Bewertungschronik

TANZTHEATER WUPPERTAL PINA BAUSCH bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte TANZTHEATER WUPPERTAL PINA BAUSCH

Ausstellung

Senga Nengudi

Am 21. August eröffnet die Austellung Senga Nengudi im Von der Heydt-Museum in Kooperation mit dem Tanztheater Wuppertal Pina Bausch. Die US-amerikanische Künstlerin Senga Nengudi (*1943, Chicago) studierte Anfang der 1960er Jahre in Los Angeles sowohl Tanz als auch Bildhauerei und führt in ihren Werken bis heute Bewegung und Skulptur auf überraschende Weise zusammen.

Am 21.8., 25.9., 23.10., 27.11., 18.12. und 15.01. jeweils um 15 Uhr lädt Senga Nengudi Tänzerinnen der Company und eine Musikerin ein, sich in einer Improvisation intensiv und vollkommen frei mit den ungewöhnlichen Ausgangsmaterialien Ihrer Skulpturen auseinanderzusetzten.

Senga Nengudi bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Senga Nengudi

Tanz

Água

Ein Stück von Pina Bausch

In Koproduktion mit Brasilien, dem Goethe Institut São Paulo und Emilio Kalil

Inszenierung / Choreographie: Pina Bausch
Bühne / Video: Peter Pabst
Kostüme: Marion Cito
Musikalische Mitarbeit: Matthias Burkert, Andreas Eisenschneider
Mitarbeit: Marion Cito, Irene Martinez-Rios, Robert Sturm
Musik: Baden Powell, Julien Jacob, Mickey Hart, Tom Waits, The Tiger Lillies, St Germain, Leftfield, Troublemakers, PJ Harvey, Kenny Burrell und Ike Quebec, Bugge Wesseltoft, Amon Tobin, Susana Baca, Caetano Veloso, David Byrne, Gilberto Gil, Bebel Gilberto, Nana Vasconcelos, Antonio Carlos Jobim, Luiz Bonfa, Bob Brookmeyer, Tom Ze, Grupo Batuque, Carlinhos Brown und Rosanna & Zelia, Liu Chi Ling

Dauer: 2h 50min, eine Pause

Água bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Água

Tanz

Das Stück mit dem Schiff

Ein Stück von Pina Bausch

Am 28. Januar 2022 kehrte "Das Stück mit dem Schiff" nach 25 Jahren auf die Bühne zurück. Für die Rekonstruktion von "Das Stück mit dem Schiff" konnte die israelische Künstlerin Saar Magal und ihren Mitarbeiter, den Ballettmeister und Pädagogen Niv Marinberg gewonnen werden, die zusammen mit den Probenleiterinnen Barbara Kaufmann, Héléna Pikon und Julie Anne Stanzak diese Produktion auf die Bühne zurück bringen.

Das selten gespielte Stück wurde 1993 in Wuppertal uraufgeführt, zuletzt vor 25 Jahren in Saitama, Japan, gezeigt und wird jetzt in altersgemischter Besetzung neu einstudiert.

Inszenierung / Choreographie: Pina Bausch
Bühne: Peter Pabst
Kostüme: Marion Cito
Musikalische Mitarbeit: Matthias Burkert
Musik: Christoph Willibald, Gluck Georg, Friedrich Händel, Walther von der Vogelweide, Matthias Burkert

Dauer: 2h 45min, eine Pause

Das Stück mit dem Schiff bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Das Stück mit dem Schiff

Podcast

LET'S TALK ABOUT DANCE. Tanztheater Calling

Der offizielle Podcast des Tanztheater Wuppertal Pina Bausch.

In the moment - with Christopher Tandy (in englischer Sprache)

LET'S TALK ABOUT DANCE. Tanztheater Calling bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte LET'S TALK ABOUT DANCE. Tanztheater Calling

Bildung

Workshops

für Laien und Profis, für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

gehören zum Angebot des Vermittlungsprogramms SUCHEN & FINDEN des Tanztheater Wuppertal Pina Bausch. Hier können Interessierte unterschiedlicher Altersgruppen und Vorkenntnisse sich anmelden und zu frühzeitig angekündigten Sonntagsterminen mit Tänzern und Tänzerinnen des Tanztheater Wuppertal oder ehemaligen Mitgliedern an verschiedenen Bewegungskonzepten und Prinzipien von Tanztheater arbeiten.

Demnächst wird es für Profis auch aufeinander aufbauende Workshop-Angebote geben, die bereits mit Franko Schmidt begonnen wurden, und ebenfalls immer hier aktuell angekündigt werden.

Workshops bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Workshops

16

TANZTHEATER WUPPERTAL PINA BAUSCH

im Opernhaus Wuppertal

36 Jahre lang war Pina Bausch das künstlerische Zentrum des Tanztheaters Wuppertal. Zwischen 1973 und 2009 sind unter ihrer Leitung insgesamt 44 Stücke entstanden, mit denen die Choreografin – in enger Zusammenarbeit mit ihren künstlerischen Mitarbeiter*innen – Tanzgeschichte geschrieben hat. In ihrem ‚Tanztheater’ war alles anders als im klassischen Ballett: von Beginn an zeigten sich die Tänzer*innen als charaktervolle Individuen, die ihre Geschichten tanzend, singend, sprechend, mitunter auch lachend und weinend preisgaben. Mit spielerisch aufeinander folgenden, unzählige Assoziationen hervorrufenden Einzelszenen nähern sich die Stücke kontrast- und variationsreich dem jeweiligen Thema, wobei zwischenmenschliche Beziehungen und die Auseinandersetzung der Geschlechter immer wieder eine große Rolle spielen. Was als Revolution in Wuppertal begann die Entwicklung der Theaterkunst sowie des klassischen und modernen Tanzes nachhaltig geprägt und das künstlerische Schaffen einer ganzen Generation von Künstlern beeinflusst.

Nach Pina Bauschs Tod im Jahr 2009 leben ihre Stücke in den Tänzer*innen des Tanztheaters weiter. Fast zwei Drittel des international besetzten Ensembles hat noch mit Pina Bausch selbst Stücke kreiert. Das Oeuvre Bauschs nicht nur weiter zu bewahren sondern auch weiter zu entwickeln gilt als eine der Kernaufgaben des Ensembles, das im Rahmen einer Neuausrichtung 2018 erstmalig abendfüllende neue Stücke mit transdisziplinär arbeitenden Künstlern entwickelte.
Kontakt:
TANZTHEATER WUPPERTAL PINA BAUSCH GmbH
Postfach 2018 13
D-42218 Wuppertal

Tel:+49 (0)202 563 42 53
Email: info@pina-bausch.de

Tickets für Gastspiele des Tanztheaters können nur direkt bei den Gastspielhäusern erworben werden.

TANZTHEATER WUPPERTAL PINA BAUSCH bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte TANZTHEATER WUPPERTAL PINA BAUSCH

Ereignisse / Festival Summerwinds Münsterland
Ereignisse / Festival Mülheimer Theatertage Mülheim an der Ruhr, Akazienallee 61
Ereignisse / Theater Flottmann-Hallen Herne Herne, Straße des Bohrhammers 5
Ereignisse / Jazz HÖMMA Jazzfestival Oberhausen Oberhausen, Lipperheidstr. 15
Konzerte / Konzert Duisburger Philharmoniker Duisburg, König-Heinrich-Platz
Aufführungen / Theater Schauspielhaus Bochum Bochum, Königsallee 15
Aufführungen / Varieté Varieté et cetera Bochum Bochum, Herner Str. 299
Ausstellungen / Museum Zeitreise Strom Recklinghausen Recklinghausen, Uferstraße 2-4
Ereignisse / Konzert Bürgermeisterhaus Essen Essen, Heckstr. 105
Ereignisse / Festival Klavier-Festival Ruhr Essen, Brunnenstr. 8
Ereignisse / Festival Ruhrfestspiele Recklinghausen Recklinghausen, Otto-Burrmeister-All. 1
Ereignisse / Festival Förderverein Szeniale e.V.
Sa, 20.8.2022, 10:45 Uhr
Ereignisse / Festival lala.ruhr
Sa, 10.9.2022, 11:00 Uhr
Ereignisse / Festival lala.ruhr
So, 11.9.2022, 11:00 Uhr
Ereignisse / Festival lala.ruhr
Mo, 12.9.2022, 11:00 Uhr
Ereignisse / Festival lala.ruhr
Di, 13.9.2022, 11:00 Uhr
Ereignisse / Festival lala.ruhr
Mi, 14.9.2022, 11:00 Uhr
Ereignisse / Festival lala.ruhr
Do, 15.9.2022, 11:00 Uhr
Ereignisse / Festival lala.ruhr
Fr, 16.9.2022, 11:00 Uhr
Ereignisse / Festival lala.ruhr
Sa, 17.9.2022, 11:00 Uhr
Ereignisse / Festival lala.ruhr
So, 18.9.2022, 11:00 Uhr
Ereignisse / Festival lala.ruhr
Mo, 19.9.2022, 11:00 Uhr
Ereignisse / Festival lala.ruhr
Di, 20.9.2022, 11:00 Uhr
Ereignisse / Festival lala.ruhr
Mi, 21.9.2022, 11:00 Uhr
Ereignisse / Festival lala.ruhr
Do, 22.9.2022, 11:00 Uhr
Ereignisse / Festival lala.ruhr
Fr, 23.9.2022, 11:00 Uhr
Ereignisse / Festival lala.ruhr
Sa, 24.9.2022, 11:00 Uhr
Ereignisse / Festival Festival Blaues Rauschen Essen Essen, Rüttenscheider Str. 166
Ereignisse / Kulturveranstaltung Röhre Moers Moers, Weygoldstr. 10
Ereignisse / Wettbewerb Campus RuhrComer Bochum, Sumperkamp 9-12

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.